Szenisch-literarische Lesung mit Klaus Winterhoff

"Ich habe meine Tante geschlachtet" - schwarzer Humor in Gedichten und Geschichten

Datum:
24.11.2017
Uhrzeit:
20 Uhr
Ort:
Kellertheater (UG der Stadtbibliothek)
Herrenstraße 24
76437 Rastatt
Kategorien:
Literatur und Lesungen
Eintrittspreis:
8 Euro
Vorverkauf Stadtbibliothek.
Ortsteil:
Rastatt (Kernstadt)
Veranstalter:
Stadtbibliothek Rastatt
Herrenstraße 24
76437 Rastatt
Tel. 07222 / 972-8504
E-Mail: stadtbibliothek@rastatt.de

In Kooperation mit der Stadtbibliothek kommt der Rastatter Schauspieler Klaus Winterhoff mit einer szenisch-literarischen Lesung ins Kellertheater; dann stehen Gedichte und Geschichten von leichtem Grau(en) bis zu tiefstem Schwarz auf dem Programm.
So verfügt z. B. Kurt Tucholsky, „dass auf seiner Beerdigung den Trauergästen Rote Grütze serviert werden soll“, Joachim Ringelnatz erzählt von der „Sylvesterfeier bei den Kannibalen“, Georg Kreisler schwärmt von „dem Mädchen mit den drei blauen Augen“, Gotthold Ephraim Lessing begegnet dem Tod und Heinrich Heine dem Teufel, Djuna Barnes verfasst eine Anleitung für den stilvollen Selbstmord junger Damen: „denn es ist unentschuldbar, wenn eine Blondine einen brünetten Tod stirbt“, und schließlich beklagt sich Frank Wedekind, „dass der Richter ihm seine Jugend nehmen will, obwohl er doch nur seine Tante geschlachtet habe, die doch alt und schwach gewesen sei.“
Schwarzer Humor: Irrwitzig, sarkastisch, absurd, morbid und nihilistisch, Heiterkeit in verzweifelter Lage – Galgenhumor!