Neunte Carl-Schurz-Vorlesung mit Prof. Dr. Ewald Grothe

Der lange Weg zur Republik. Die badischen Verfassungen von 1818 und 1919

Datum:
23.07.2018 - 23.07.2018
Uhrzeit:
19.00 Uhr
Ort:
Reithalle Rastatt
Am Schlossplatz 9
76437 Rastatt
Kategorien:
Vorträge/Seminare
Eintrittspreis:
Eintritt frei!
Ortsteil:
Rastatt (Kernstadt)
Kontakt:
Kontakt: erinnerung@bundesarchiv.de / Tel.: 07222/77139-0
Veranstalter:
Bundesarchiv-Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte
Herrenstraße 18 / Schloss
76437 Rastatt
Tel.: 07222/77139-0
erinnerung@bundesarchiv.de

Die Herausbildung eines modernen demokratischen Verfassungsstaates hat in Deutschland rund ein Jahrhundert gedauert: von den ersten Konstitutionen in der napoleonischen Zeit und nach dem Wiener Kongress 1815 bis zur Republikgründung im Deutschen Reich und in den Ländern nach der Revolution des Jahres 1918. Auch für das Großherzogtum Baden war die Entwicklung zwischen der monarchisch-konstitutionellen Verfassung von 1818 und der republikanisch-demokratischen von 1919 schwierig und von Umwegen gekennzeichnet. Der Vortrag schildert die Stationen dieses Weges und setzt sich mit der Frage von Kontinuität und Wandel in der badischen Verfassungsgeschichte auseinander.Prof. Dr. Grothe studierte Geschichte, Öffentliches Recht und Rechtsgeschichte an der Philipps-Universität in Marburg. Seit 2011 leitet er das Archiv des Liberalismus der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Gummersbach. Er ist Vorsitzender der Fachgruppe Archive der Parlamente, der politischen Parteien und Verbände im Verband der Archivarinnen und Archivare e.V. Mit der Carl-Schurz-Vorlesung erinnern die Stadt Rastatt, die Bundesarchiv-Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte und der Förderverein der Erinnerungsstätte an das Ende der Revolution von 1848/49. Revolutionäre und Soldaten hatten sich in der Festung Rastatt verschanzt, mussten aber am 23. Juli vor der preußischen Übermacht kapitulieren. Carl Schurz, der Namensgeber der im Jahr 2010 ins Leben gerufenen Vorlesungsreihe, befand sich unter den Eingeschlossenen. Nach einer abenteuerlichen Flucht aus der eingeschlossenen Stadt emigrierte er in die USA. Dort war er als Redakteur, und Anwalt tätig. Von Präsident Hayes wurde er zum Innenminister ernannt.
Nach dem Vortrag laden die Veranstalter zu einem Umtrunk ein.
Ort: Die Carl-Schurz-Vorlesung findet in diesem Jahr im Theatersaal der Reithalle, am Schlossplatz 9, 76437 Rastatt statt.
Einlass: 18.30 Uhr. Foto: Prof. Dr. Ewald Grothe, Quelle: privat