Der Volksaufstand am 17. Juni 1953: Live in der Erinnerungsstätte

Datum:
17.06.2018 - 17.06.2018
Uhrzeit:
9.30 Uhr - 17.00, außerdem Führungen um 11.00 Uhr und um 14.00 Uhr
Ort:
Bundesarchiv-Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte
Herrenstraße 18 / Schloss
76437 Rastatt
Kategorien:
Museen
Sonstige
Eintrittspreis:
Der Eintritt ist frei!
Ortsteil:
Rastatt (Kernstadt)
Kontakt:
email: erinnerung@bundesarchiv.de, Telefon: 07222/77139-0
Veranstalter:
Bundesarchiv-Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte
Herrenstraße 18 / Schloss
76437 Rastatt
Tel.: 07222/77139-0
erinnerung@bundesarchiv.de

Elektronische Kommunikationsmittel sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Auch bei Revolutionen und Aufständen der Gegenwart wie etwa dem Arabischen Frühling spielen sie eine wichtige Rolle. Doch wie wäre es gewesen, wenn es Twitter & Co. auch schon früher gegeben hätte? Ein Projekt der englischen University of Chester spielt diese Möglichkeit durch. Sie können an diesem Sonntag in der Bundesarchiv-Erinnerungsstätte im Residenzschloss Rastatt den Volksaufstand in der DDR in Echtzeit auf Twitter über eine Leinwand verfolgen. Sieben fiktive Zeitzeugen schildern, wie sie die Ereignisse von Stunde zu Stunde erleben – als ob es 1953 wäre. Wie die Ereignisse jener Tage schriftlich für die Akten festgehalten wurden, können Sie anhand ungewöhnlicher Dokumente aus dem Bundesarchiv selbst entdecken. Um 11.00 und um 14.00 Uhr bieten wir zudem Führungen im Ausstellungsteil Freiheitsbewegungen in der DDR an. Fotoquelle: BArch, B285 Bild-14676